Bitcoin Tumbles a 9.200 dollari: Perché 8.000 dollari continuano a piovere?

  • Il prezzo del Bitcoin precipita a 9.200 dollari dopo il combattimento per 10.000 dollari, mentre il prezzo del Bitcoin è sceso a 9.800 dollari.
  • BTC/USD non è ancora fuori dal campo ribassista e scende a 9.000 dollari, forse 8.000 dollari sono ancora in gioco.

Bitcoin sta affrontando un’attività di vendita

Bitcoin sta affrontando un’attività di vendita sempre più intensa, dato che il mese di giugno si sta avvicinando alla fine. La recente corsa ai 9.800 dollari non solo è stata interrotta prematuramente, ma si è anche conclusa con perdite devastanti mercoledì. Per fortuna, il supporto a 9.200 dollari è in piedi e sta dando ai tori una possibilità di combattere. Al momento di scrivere, BTC/USD sta schivando a 9.266 dollari. Il trend prevalente è fortemente ribassista, inoltre Bitcoin Evolution ha già perso lo 0,19% del suo valore nel corso della giornata. I rapidi movimenti dei prezzi continueranno ad essere limitati nel breve termine a causa della contrazione della volatilità.

Il BTC/USD è essenzialmente tornato al tavolo da disegno. Dal lato positivo, questa è un’opportunità per lanciare un altro attacco più forte sulle resistenze a 9.800 e 10.000 dollari rispettivamente.

Per ora, il prezzo è scambiato marginalmente al di sotto di una linea di tendenza ascendente. Una situazione che non sembra troppo buona per la più grande moneta criptata. Se non si crea una nuova domanda a questo livello (oltre i 9.200 dollari), è probabile che si verifichino ulteriori cali verso i 9.000 dollari. Un altro calo al di sotto dei 9.000 dollari aprirà questa volta il vaso di Pandora per perdite fino a 8.000 dollari.

Grafico giornaliero BTC/USD

Leggermente al di sopra del valore di mercato, BTC/USD sta incontrando più attività di vendita al 50 Simple Moving Average (SMA). Si prevede una maggiore resistenza a 9.400, 9.500 e 9.600 dollari.

Da un punto di vista tecnico, Bitcoin continuerà a vedere il saldo a 9.200 dollari nelle prossime sessioni. Il ritiro della RSI dai massimi settimanali a 55 ai livelli attuali a 40, pone il Bitcoin nelle mani dei venditori. Tuttavia, la posizione MACD sulla linea mediana mostra la probabilità che Bitcoin si impegni in un movimento consolidativo. Questo permetterà ai compratori di cercare prima di tutto l’equilibrio dalla caduta e poi di iniziare a raccogliere l’energia necessaria per superare gli ostacoli verso i 10.000 dollari.

Livelli Intraday chiave Bitcoin

  • Tasso spot: 9.218 dollari
  • Cambiamento relativo: -60
  • Tendenza: Bearish
  • Variazione percentuale: -0,73
  • Volatilità: Ritiro

11,4 millions de Bitcoins détenus comme investissement à long terme

La société a conclu que la répartition de l’offre de Bitcoin le rend similaire à l’or, soutenant le statut de l’actif en tant qu’or numérique. Ils précisent cependant que ce sont les 3,5 millions de BTC qui sont activement négociés qui soutiennent le prix:

«Mais cet or numérique est soutenu par un marché commercial actif pour ceux qui préfèrent acheter et vendre fréquemment. Les 3,5 millions de Bitcoins utilisés pour le trading approvisionnent le marché et, en interaction avec le niveau de la demande, déterminent le prix. »

La Chainalysis définit les investisseurs à long terme comme ceux qui n’ont jamais vendu plus de 25% de leurs avoirs, notant que ces utilisateurs détiennent souvent leurs actifs depuis de nombreuses années.

340 000 commerçants hebdomadaires

En analysant davantage le segment commercial de l’offre Bitcoin Machine, Chainalysis constate que bien que les commerçants de détail soient responsables de 96% des transactions, les professionnels déplacent la majeure partie du volume:

«Les commerçants de détail, que nous classons comme ceux qui déposent moins de 10 000 USD de Bitcoin sur les bourses à la fois, semblent être la grande majorité, représentant 96% de tous les transferts envoyés aux bourses sur une base hebdomadaire moyenne. Les traders professionnels contrôlent cependant la liquidité du marché, représentant 85% de toute la valeur USD de la valeur Bitcoin envoyée aux bourses. »

Commerçants de détail ou professionnels. Source: analyse de chaîne .

La société a également conclu que le nombre maximal de commerçants hebdomadaires en 2020 était de 340 000.

60% détenus avec des dépositaires autorisés

Environ 60% de l’ensemble de l’offre Bitcoin est détenu par des dépositaires agréés ou des fournisseurs de services d’actifs virtuels , ou VASP. Cette statistique comprend de nombreux échanges. Coinbase détient à lui seul près d’un million de Bitcoins .

Où Bitcoin est détenu par type de dépositaire

Où Bitcoin est détenu par type de dépositaire. Source: analyse de chaîne .

La société suppose que 3,7 millions de BTC sont perdus, y compris les quelque 1,1 million de pièces probablement extraites par Satoshi Nakamoto .

Le rôle des gardiens a augmenté au fil du temps, ce qui peut verser du carburant sur le feu pour ceux qui pensent qu’il y a trop de centralisation dans l’espace cryptographique .

ANALYSEN: BITCOIN’S DOMINANTIE OM SNEL IN TE STORTEN, WAARDOOR EEN GROTE ALTCOIN RALLY ONTSTAAT.

  • De dominantie van Bitcoin over de geaggregeerde cryptocurrencymarkt is de afgelopen maanden stabiel gebleven.
  • Deze stabiliteit is ontstaan doordat de meeste altcoins ofwel waarde verliezen ofwel het hoofd bieden aan hun BTC-handelsparen.
  • Totdat de benchmark cryptocurrency cedes sommige van deze dominantie, echter, altcoins zal niet in staat zijn om een onafhankelijke momentum te krijgen
  • Dat gezegd zijnde, geloven de analisten dat het spreekwoordelijke ,,altseason“ dreigend zou kunnen zijn, aangezien de machtspositie van BTC over de markt spoedig kan instorten.

Bitcoin heeft de afgelopen maanden de markt stevig onder controle gehouden. Altcoins heeft haar prijsacties nauwlettend gevolgd en is niet in staat om een onafhankelijke impuls te geven – op enkele uitzonderingen na.

De geaggregeerde crypto-markt – exclusief Bitcoin – begon medio februari enig onafhankelijk momentum te krijgen, wat toevallig gebeurde toen de dominantie van Bitcoin Era een jaarlijks dieptepunt van 60% bereikte.

Vanaf dat moment nam de verkoopdruk op de ontluikende markt echter toe, waarbij beleggers op de vlucht voor de altcoins ten gunste van het gevoel van veiligheid dat Bitcoin biedt vanwege zijn liquiditeit.

De dominantie van BTC over de markt is sindsdien aanzienlijk toegenomen.

Analisten geloven echter dat deze trend snel kan verschuiven, omdat het mogelijk is dat de dominantie van BTC binnenkort tot 8% zal krimpen. Dit zou een grote impuls geven aan de altcoins.

DE DOMINANTIE VAN DE BITCOIN BLIJFT STABIEL ROND 65%; HIER IS DE REDEN WAAROM DAT BINNENKORT KAN VERANDEREN

Op het moment dat ik dit schrijf, is de dominantie van Bitcoin over de geaggregeerde cryptocurrencymarkt ongeveer 65%.

Dit markeert een scherpe stijging van de jaarlijkse dieptepunten van minder dan 60%, maar een daling ten opzichte van de hoogtepunten van 68% die aan het begin van het jaar werden vastgesteld.

De dominantie van de referentiecryptokrenten geeft een belangrijk inzicht in de trends die onder beleggers worden waargenomen, omdat een hogere dominantie meestal suggereert dat er meer angst is over waar de markten zich in de toekomst zouden kunnen ontwikkelen.

Eén analist gelooft wel dat er binnenkort meer kapitaal zal wegvloeien van Bitcoin en naar altcoins naarmate beleggers minder bang worden, waardoor BTC tussen 5 en 8% van zijn dominantie zal afstaan.

Ongeveer twee maanden later en ik geloof dat we eindelijk klaar zijn om de stap naar 57-60% dominantie te zetten. Je weet wat dat betekent,“ zei hij, terwijl hij de mogelijkheid van een dreigend „altseason“ ontweek.

DEZE TRENDLIJN KAN DE AFDALING VAN BTC’S DOMINANTIE VERTRAGEN…

Andere analisten merken op dat deze daling misschien niet snel zal plaatsvinden, omdat de dominantie van Bitcoin zich hoger heeft laten leiden door een trendlijn die al meer dan 880 dagen aanhoudt.

Een andere handelaar sprak hierover in een recente tweet en legde uit dat hij voorzichtig is met altcoins totdat deze trendlijn stevig is doorbroken.

Extra voorzichtig zijn deze week op altmunten. Terwijl de meesten er erg bullish uitzien, rijden we nog steeds op deze 882 dagen durende trendlijn. Ik denk dat BTC volgende week meer volatiel is en dus voorzichtiger moet zijn met alts. Er kunnen een aantal geweldige inzendingen en bullish hertesten op worden gedaan,“ merkte hij op.

Of altcoins al dan niet een onafhankelijke impuls krijgen als gevolg van het feit dat Bitcoin een deel van zijn marktdominantie verliest, zou grotendeels afhankelijk kunnen zijn van deze enkele trendlijn.

Bitcoin verzeichnet lobenswerte Leistung im Quartal

Bitcoin verzeichnet lobenswerte Leistung im Quartal

Das erste Quartal 2020 war ein bisschen ein Mischmasch für Kryptowährungen. Wie erwartet, kann kein anderer Vermögenswert dies besser demonstrieren als Bitcoin.

Während das führende digitale Asset zu Beginn des Jahres eine Markterholung anführte und zu Beginn des Jahres 2020 bis zu 13 Prozent an Wert gewann, schlug das Coronavirus zu, und der Markt erlebte bald einen massiven Einbruch – mit rekordverdächtigen Einbrüchen an mehreren Fronten.

Konten stiegen an, aber die Transaktionen kamen zum Stillstand

Der Markt hat jedoch korrigiert, und die Dinge scheinen wieder im Aufwärtstrend zu sein. Bitcoin hat am Donnerstag die 7.200-Dollar-Marke übersprungen, ist aber wieder einmal gefallen und hat sich über der 6.900-Dollar-Linie stabilisiert. Es ist erwähnenswert, dass der Coronavirus Bitcoin erheblichen Schaden zugefügt hat. Die gesamten Gewinne des Vermögenswerts im vergangenen Jahr wurden laut Bitcoin Loophole zunichte gemacht, als er einen Tiefststand von 3.800 Dollar erreichte, und seine YTD-Renditen sind immer noch negativ.

Es scheint jedoch auch, dass sich angesichts der zunehmenden wirtschaftlichen Unsicherheit mehr Menschen dem Vermögenswert zuwenden. Berichte haben bestätigt, dass die Zahl der aktiven Adressen im Bitcoin-Netzwerk in diesem Quartal um 55 Prozent gestiegen ist, von 542.360 am Ende des 4. Quartals 2019 auf 816.889 am 31. März.

Dieses Wachstum wurde durch einen langsameren Anstieg der Zahl der Transaktionen ausgeglichen. Wie Coin Metrics zeigte, gab es am 1. Januar 215.867 Transaktionen im Netzwerk, und die Zahl stieg nur auf 285.331 am Ende des Quartals.

Während die Anzahl der Transaktionen einen Schlag erlitt, bevor Bitcoin am 12. März einbrach, erklärte Danny Scott, der Geschäftsführer der britischen Krypto-Börse CoinCorner, gegenüber AMB Crypto, dass 92 Prozent ihrer Transaktionen von Käufern stammten.

„Betrachtet man das erste Quartal als Ganzes, so haben wir genauso viel Vertrauen wie im März gesehen, wobei 92 Prozent der Transaktionen von CoinCorner von Personen getätigt wurden, die Bitcoin kaufen“, sagte er und fügte hinzu, dass die Börse ab Februar einen 22-prozentigen Anstieg der Registrierungen verzeichnete, während das Handelsvolumen um 87,5 Prozent stieg. Er schloss mit der Feststellung, dass ihr Volumen im März das größte war, das sie in den letzten 24 Monaten erlebt haben.

Bewegung mit den Aktien

Es ist leicht einzusehen, warum Bitcoin bei Käufern beliebt werden könnte. Die Volkswirtschaften auf der ganzen Welt haben die Hauptlast des Coronavirus auf sich genommen, und die Handels- und Wirtschaftsaktivitäten sind fast vollständig zum Erliegen gekommen. Da die traditionelle Finanzbranche mit dem Virus nicht Schritt halten kann, sind Kryptowährungen für Käufer zur Option geworden.

Es ist zwar leicht zu glauben, dass Bitcoin vom Unglück des traditionellen Raums profitiert hat, doch Berichte weisen auch auf einen Zusammenhang zwischen beiden hin.

Anfang dieser Woche veröffentlichte Binance Research einen Bericht, der eine positive Korrelation zwischen Bitcoin und US-Aktien für das erste Quartal zeigte. Der Bericht wies darauf hin, dass Bitcoin im Laufe des Quartals um 10 Prozent gesunken sei, aber es sei gelungen, den S&P 500 Index – der um 19 Prozent fiel – zu übertreffen.

Die Korrelation lag bei 0,57, da Binance Research mehrere Muster bei den täglichen Renditen am Geschäftstag untersucht hatte. Das Forschungsinstitut wies jedoch auch darauf hin, dass dieser Korrelationskoeffizient mittel- bis langfristig nicht gleich bleiben wird.

Was bringt die Zukunft der Krypto-Währung

Eine Zukunftsvision

Unternehmen wie Microsoft, IBM und Google wetteifern um billige und effektive Lösungen für den Bergbau, um die Kosten- und Energieeffizienz zu verbessern. Viel Aufhebens wurde um die Quantencomputer und ihr Potenzial für den Bergbau gemacht. Jetzt ist die Zeit für eine neue Lösung gekommen – der Bergbau mit Hilfe der menschlichen Körperaktivität.

Während Quantencomputer angeblich in der Lage sein sollen, Algorithmen für den Bitcoin-Mining-Prozess zu hacken, ist die Nutzung von körperlicher Aktivität für den Prozess eine ganz neue und außergewöhnliche Sache. Die Frage ist, welche Technologie sich als effizienter erweist.

Quantencomputer mit erhöhter Kapazität

Derzeit liegt die Belohnung für den Abbau eines Bitcoinblocks bei den traditionellen Kryptowährungsabbaumethoden bei etwa 12,5 Bitcoins, zu 4.000 Dollar pro BTC, und dies sollte sich nach dem Abbau einiger Blöcke schnell auszahlen.

Folglich besteht die beste Abbaumethode im Moment darin, weiterhin Zufallszahlen auszuprobieren und abzuwarten, welche Zahl man zu einer Zahl hastet, die nicht mehr als die angestrebte Schwierigkeit darstellt. Und dies ist einer der Gründe, warum es zu Bergbau-Pools gekommen ist, bei denen mehrere PCs parallel arbeiten, um nach der richtigen Lösung des Problems zu suchen, und wenn einer der PCs die Lösung erhält, dann wird der Pool mit einer angemessenen Belohnung versehen, die dann unter allen Bergleuten aufgeteilt wird.

Quantencomputer verfügen über eine größere Kapazität und könnten möglicherweise den Abbau erheblich beschleunigen und gleichzeitig zahlreiche Maschinen überflüssig machen. Auf diese Weise können sowohl die Energieeffizienz als auch die Geschwindigkeit des Abbaus verbessert werden.

Ende 2019 brachte Google einen Quantenprozessor namens Sycamore auf den Markt, der um ein Vielfaches schneller ist als der bestehende Supercomputer. Es gab sogar einen Beitrag in dem Medium, in dem behauptet wurde, dass dieser neue Prozessor in der Lage ist, alle verbleibenden Bitcoins wie in zwei Sekunden abzubauen. Einige Zeit später wurde der Beitrag aufgrund eines Berechnungsfehlers gelöscht, wie die Nachrichtenagentur Bitcoinist berichtet.

Abbau von Krypto-Währung durch gewöhnliche Aktivitäten

Obwohl die Quanteninformatik das Potenzial hat, die Effizienz des Bergbaus zu steigern, liegen die Kosten nahe der Stratosphäre. Es würde wahrscheinlich Zeit brauchen, bis sich jemand das leisten kann.

In der Zwischenzeit bietet ein anderer globaler Technologieriese, Microsoft, eine völlig neue und außergewöhnliche Lösung an – den Abbau von Kryptos mit Hilfe der Gehirnwellen oder der Körpertemperatur einer Person. Wie coinidol.com, ein weltweiter Blockchain-Nachrichtensender, berichtete, hat er ein Patent für ein bahnbrechendes System angemeldet, das digitale Währungen anhand der von Menschen gesammelten Daten verminen kann, wenn sie sich Anzeigen ansehen oder Übungen durchführen.

Der IT-Riese gab bekannt, dass Sensoren jede Aktivität im Zusammenhang mit der/den jeweiligen Arbeit(en), wie z.B. die Zeit, die zum Lesen von Werbung benötigt wird, identifizieren und diagnostizieren und in digitale Informationen umwandeln können, die von einem Computergerät gelesen werden können, um Rechenaufgaben zu erledigen, so wie ein herkömmliches Proof-of-Work-System (PoW) funktioniert. Einige Aufgaben würden die Rechenenergie in geeigneter Weise entweder verringern oder in die Höhe schießen, basierend auf der produzierten Menge an Informationen aus der Aktivität des Benutzers.

Die Zeit wird es zeigen

Bisher gibt es kein Signal, das zeigt, wann Microsoft mit der Entwicklung des Systems beginnen wird, und es ist noch ungewiss, ob dieses System auf einem eigenen Blockchain-Netzwerk entwickelt wird oder nicht. Auch das Quantencomputing braucht Zeit, um vollständig entwickelt und eingesetzt zu werden.

Beide Lösungen bergen jedoch ein erhebliches Potenzial für die Umgestaltung der gesamten Bergbauindustrie. Während das Quantencomputing in der Lage ist, den bestehenden Bergbaumechanismus zu stärken, da es die energieintensiven Bergbauunternehmen eliminiert hat, kann Microsofts neue Initiative die Industrie stören und sie sogar anders aussehen lassen.

Welche dieser beiden Lösungen erweist sich als praktikabler? Wir werden es mit der Zeit sehen.

Chainalanalysebericht auf PlusToken „Betrüger“

Chainalanalysebericht auf PlusToken „Betrüger“ für den Kryptoverkauf am Montag verantwortlich gemacht

Bitcoin fiel am Montag um 4 Prozent in wenigen Minuten, Bild über den Bitcoin Price Index von CoinDesk.
Da die Bitcoin- und Etherpreise unter technisch signifikante Niveaus in Brasilien laut Bitcoin Future fielen, führen einige Händler die Angst aus einem Bericht über das angebliche PlusToken-Ponzi-System als Grund für den Einbruch an.

Bei Bitcoin Future in Brasilien ist einiges möglich

Die Folie begann am Montag um 18:28 UTC. In nur sieben Minuten sank Bitcoin um 4 Prozent auf 6.800 $ von 7.085 $ nach Angaben von Coinbase. In dieser Zeit nahm der Äther einen größeren Einfluss und fiel um 7 Prozent von 140 $ auf 130 $. Beide hatten seit dem 25. November, als die Krypto-Märkte einen vorübergehenden Ausverkauf erlitten, keine solchen Tiefststände mehr erlebt.

Da es nur noch wenige Nachrichten zu berichten gibt, fanden die Märkte mindestens einen Täter: Der neue Bericht der Chainalysis, der fast viereinhalb Stunden zuvor veröffentlicht wurde, besagt, dass 20.000 BTC (heute im Wert von 137 Millionen Dollar) und 790.000 ETH (heute im Wert von 102 Millionen Dollar) wahrscheinlich weiterhin von PlusToken-Betrügern kontrolliert werden.

Darüber hinaus wurden die Ansprüche der Chainalyse auf gestohlene Bitcoins in Höhe von 185 Millionen US-Dollar bereits von Personen im Zusammenhang mit PlusToken liquidiert.

Sechs Personen, die an PlusToken gebunden waren, wurden verhaftet und von Vanuatu nach China ausgeliefert, wo Peking behauptete, dass das Unternehmen ein Ponzi-System betrieb. Die Chainalyse sagte, dass sie in der Lage war, 2 Milliarden Dollar an Kryptowährungen von Opfern aufzuspüren, von denen viele an andere „Investoren“ gingen – ein Markenzeichen traditioneller Pyramidensysteme.

Was war passiert?

Die Verhaftungen erfolgten etwas mehr als eine Woche bevor Bitcoin seinen Höchststand von 2019 mit 12.575,90 $ erreichte. Seitdem ist die Kryptowährung, die den Löwenanteil der gesamten Marktkapitalisierung des Sektors ausmacht, nach unten getrieben. Während die Chainalyse nicht mit Sicherheit sagen würde, dass die Liquidationen von PlusToken-bezogenen Konten den Preis von Bitcoin Future gesenkt haben, war das Forensikunternehmen der Blockchain bereit zu behaupten, dass diese Auszahlungen eine erhöhte Volatilität des Preises von Bitcoin verursachen und dass sie signifikant mit dem Preisverfall von Bitcoin korrelieren“.

Ein Händler bei einem außerbörslichen Kryptowährungsmakler führte den steilen Rückgang des Montags auf Bammel zurück, dass mehr von PlusTokens unrechtmäßig erworbener Bitmünze und Äther den Markt überfluten würden.

„Dieser[Chainalanalyseposten] könnte etwas damit zu tun haben und ein wenig Angst unter den Teilnehmern hervorrufen“, sagte er CoinDesk und fügte schnell hinzu: „Es sind keine Nachrichten. Ich bin mir nicht sicher, warum diese Geschichte den Markt antreibt. Die Leute sehen Dinge auf Twitter und ziehen ihre eigenen Schlüsse. Es ist hauptsächlich der Schwanz, der mit dem Hund wedelt.“